Was für E-Zigaretten gibt es?

E-Zigaretten Übersicht - Was für E-Zigaretten gibt es?

In diesem kurzen Artikel wollen wir euch erklären welche unterschiedlichen Arten von E-Zigaretten es gibt und was diese voneinander unterscheidet und für wen sich welche E-Zigarette eignet. - Prinzipiell unterscheidet man drei Generationen von E-Zigaretten. Diese Generationen haben nur mit der Evolution zu tun und sagen nichts über die Qualität einer E-Zigarette aus.

Ein modernes Gerät der ersten Generation.

Die erste Generation sind Kartuschen Geräte. Üblicherweise reagieren sie auf Zug. Diese findet man auch häufig an Tankstellen und in Supermärkten. Oft sind das so genannte cig-a-likes(link), die in Haptik und Aussehen Tabak Zigaretten imitieren. - Davon sei jedem Umsteiger abgeraten.

Inzwischen gibt es aber sehr gute und moderne Geräte der ersten Generation. Sie haben einen guten Akku, und mit den Kartuschen wechselt man die ganze Coil (Heizdraht) und das Liquid. - Sie sind sehr einfach zu bedienen.

Ein Gerät der zweiten Generation.

Die zweite Generation sind Geräte, bei denen die Coil und das Liquid unabhängig gewechselt oder aufgefüllt werden können.

Ein Gerät der dritten Generation.

Die dritte Generation sind sogenannte offene Systeme. Bei ihnen sind Akkuträger und Verdampfer voneinander getrennt. Die Einzelteile können jeweils untereinander ausgetauscht werden. Bei den Akkuträgern ist üblicherweise auch die Leistung einstellbar und die Akkus sind austauschbar. Bei den Verdampfern gibt es sehr verschiedene Formen, das geht bis zu sogenannten „Selbstwicklern“, bei denen die Coil selber gedreht werden kann.

Diese drei Arten der E-Zigaretten sind lediglich die Ursprungsformen. Zwischen diesen drei Generationen gibt es inzwischen sehr viele Hybriden.




Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.